Konvoi

Der stille Konvoi

Wir organisieren seit Februar 2021 ein bis mehrmals im Monat einen Autokorso oder „hängen uns an einen dran“. Detaillierte Informationen zum Korso, der jeweils aktuell in Vorbereitung ist, findest Du im weiteren Text.

.

UNSERE NÄCHSTEN TERMINE IN PLANUNG:

.

an einem schönen SAMSTAG, vielleicht an dem 11. DEZEMBER 2021, Autokorso 13:00 Uhr „Der stille Konvoi“ – vielleicht über Görlitz – Oppach – Großschönau

Detailinformationen zum nächsten Autokorso am Samstag, 11.12.2021 – Thema: Freiheitliche Grundrechte bewahren – gegen Impfpflicht und Politfaschismus

Liebe Teilnehmer und Interessenten unseres Autokorsos „Der stille Konvoi“!

Was wollen wir eigentlich grundsätzlich erreichen?

Wir wollen doch, dass sich die Bundes- und Landesregierung(en) an die bestehenden Gesetze – hauptsächlich das Grundgesetz – hält, richtig? Und das tun sie eben gerade nicht. Das ärgert uns. Wir gehen dagegen auf die Straße.

Was wäre aber, wenn wir genauso unangemessen protestieren würden, wie die Regierung unangemessen regiert? Wir würden doch nur Häme ernten und wären bei allen, die unsere Bewegung kritisch sehen, gleich als „… – Idioten“ abgestempelt.

Um das zu verhindern, wäre es phantastisch, unseren Protest so nach außen zu tragen, dass wir einerseits ausreichend auffallen, aber andererseits uns absolut vorbildlich verhalten und eben keine Regeln brechen. Letzteres nicht zu erfüllen würde natürlich auch dazu führen, dass die Begleitung in Uniform genötigt wäre, unser Vorhaben abrupt zu beenden.

Unter diesem Gesichtspunkt gibt es natürlich – das wissen wir – ganz sicher einige „Konflikt-Punkte“. Einer von diesen könnte zum Beispiel sein:

  • Wir wollen lautstark auf uns aufmerksam machen! Das Gesetz sagt aber: Das Hupen und das Abspielen von lauter Musik im Fahrzeug sind verboten.

Jetzt kann man sich einerseits ärgern, andererseits vielleicht auch so darüber denken, wie wir es oben schreiben. Punkt 1 – wir werden genug Aufmerksamkeit bekommen. Es werden mehrere Polizeifahrzeuge mit Blaulicht vor, hinter und zwischen unseren Fahrzeugen fahren. Außerdem konnten wir erwirken, dass ein Führungsfahrzeug einen Lautsprecher nutzen darf… Aufmerksamkeit könnt Ihr gern optisch erreichen: Ihr könnt alles am Fahrzeug befestigen, was dafür zugelassen ist und eine ABE hat. Für den nächsten Konvoi werden wir auch mit Magnetschildern arbeiten können.

Nun zu den einzelnen Punkten im Detail:

Wann? AM Samstag, Sammeln ab 13:00 bis 13:30 Uhr; Start Korso um 13:30 Uhr nach einer Einweisung – bitte unbedingt pünktlich 13:00 Uhr vor Ort sein, da verspätete Teilnehmer (ohne Einweisung) nicht mitfahren dürfen!!! Ebenso dürfen Fahrzeuge unterwegs nicht zu uns stoßen, die keine Einweisung erhalten haben. Die Polizei kontrolliert hier streng – zurecht!

Wo? Am Fahrsicherheitszentrum Car-Pro® Drom in Görlitz, Gewerbering 8 A. Bitte folge ab MC Donalds der Beschilderung „Fahrsicherheitszentrum“!

A4 Richtung Görlitz – erste Abfahrt hinterm Tunnel Kodersdorf Richtung Görlitz – ca. 300 m hinter der ersten Ampel am Ende der Ziegelei nach links abbiegen – Hauptstraße folgen (rechts-rechts-links) – gegenüber vom Bosch-Dienst nach rechts einbiegen – im Kreisverkehr 3. Ausfahrt (hinter BIRKENSTOCK / ALSA) – der Straße ca. 1,5 km bis zur Einfahrt folgen

Aus Richtung Löbau / Zittau: Umgehungsstraße B6/115 bis Ampelkreuzung – nach MC Donalds links einbiegen – ca. 100 m hinter der Eisenbahnbrücke links einbiegen – im Kreisverkehr 3. Ausfahrt (hinter BIRKENSTOCK / ALSA) – der Straße ca. 1,5 km bis zur Einfahrt folgen

Wo fahren wir in der Regel entlang? Wir fahren vom Fahrsicherheitszentrum durch Görlitz über die B 99 nach Zittau. Alle größeren Ampeln und Kreuzungen werden von der Polizei abgesichert. Wir fahren also immer im Konvoi durch. In Zittau fahren wir EINE Runde auf der inneren Fahrspur im Stadtring. Danach über die Landstraße nach Olbersdorf, Johnsdorf, Waltersdorf und Großschönau. Vor Zittau wird der Konvoi je nach Anzahl der Teilnehmer u. U. geteilt, um eine „Verstopfung“ im Stadtring in Zittau zu vermeiden.

In Großschönau auf dem Platz „Schißn“ / „Am Kux“ planen wir eine Abschlusskundgebung ein. Die Fahrzeuge sind auf entsprechend geeigneten Flächen zu parken. Passen nicht alle Fahrzeuge auf den dafür vorgesehenen Platz, sucht Euch bitte die in der Nähe reichlich vorhandenen Parkmöglichkeiten und kommt zu Fuß zu uns. Bitte beachtet die besonderen Parkverbote! Wir warten, bis Ihr zu uns auf den Veranstaltungsplatz gefunden habt. Da jeder Politiker lt. höchstrichterlicher Rechtsprechung ein Recht darauf hat, an seinem privaten Wohnort unbehelligt zu bleiben, weisen wir Euch darauf hin, dass Ihr bitte NICHT die Straße im unmittelbaren Bereich des Wohnhauses des MP befahren, behupen, beschreien oder belaufen etc. sollt. Es wurden Strafen bis zu 5.000 Euro angedroht.

Da die uniformierten Beamten in Großschönau andere als in Görlitz sein könnten, kann es durchaus vorkommen, dass Ihr mehrfach auf eventuelle Masken-Atteste kontrolliert werdet. Die Polizei bat im Kooperationsgespräch um Verständnis für diese Vorgehensweise – auch, wenn wir alle wissen, dass sie für den Einzelnen nervig sein kann. Es wurde uns ein ausgesprochen freundlicher Kontakt zugesichert.

WICHTIG! Nach der Demo sollte jeder DISZIPLINIERT auf direktem Weg nach Hause fahren. Es ist so zu fahren, dass nicht der Eindruck entsteht, dass es sich hierbei um einen weiteren Korso handelt. Denkt bitte daran, dass auch das Verhalten nach dem Korso kritisch von Denkgegnern und vor allem von der Presse beäugt werden wird, um das „Haar in der Suppe“ gegen unsere Aktion finden zu können.

Wichtig am Start:

  • Auf dem Fahrsicherheitszentrum werden Toiletten aufgeschlossen sein.
  • Auf dem Fahrsicherheitszentrum wird die Polizei stichpunktartig Kontrollen durchführen. Es werden folgende Punkte kontrolliert: Dokumente zu Fahrer und Fahrzeug, korrekte Bereifung (Winter), Stand Wischwasserbehälter, Licht, Fahrtauglichkeit, Mundschutz bzw. ggf. Attest im Freien
  • ES DÜRFEN KEINE FAHRZEUGE AM KORSO TEILNEHMEN, DIE NICHT PÜNKTLICH ZUR EINWEISUNG / KONTROLLE WAREN!!! Das heißt noch einmal deutlich, dass ein „Dazustoßen“ an der Route unterwegs NICHT möglich sein wird! Wenn sich jemand hinter dem letzten Polizeifahrzeug „anhängt“, ist er nicht durch die Demo geschützt! Es werden im Laufe der Strecke durch die Polizei wiederum Kontrollen durchgeführt. Wer nicht gekennzeichnet ist, hat ein Problem…

Bei aller Vorschrift: Freut Euch gemeinsam mit uns auf den nächsten Konvoi. Zeigen wir mit Stolz und mit Anstand, dass wir in der Lage sind, im Rahmen von rechtlichen Vorgaben, die auch nichts mit Corona zu tun haben, unsere Verachtung und den damit verbundenen Protest gegen die aufgezwungenen Maßnahmen mit all ihren irrsinnigen Folgen kund zu tun. Danke an Euch für Eure Teilnahme und Euren Mut!